Corona-Lockerungen

Montag, 23. August 2021

3G-Regel für viele Bereiche

Ein negativer Antigen-Schnelltest darf nicht älter als 24 Stunden sein, ein PCR-Test nicht älter als 48 Stunden. Die Regelung gilt für folgende Bereiche:

  • Veranstaltungen und Feste
  • körpernahe Dienstleistungen (z.B. Friseur, Kosmetik und Körperpflege)
  • Freizeit- und Kultureinrichtungen (ausgenommen Bibliotheken)
  • Einrichtungen der außerschulischen Bildung
  • im Sport (z.B. Fitness-Studios, Schwimmbäder, Sporthallen)
  • Gaststätten
  • Reiseverkehre zu touristischen Zwecken

Corona: Test-Regeln für Hotels

In Beherbergungsbetrieben müssen Gäste bei Anreise einen maximal 48 Stunden alten Antigen-Schnelltest oder PCR-Test vorlegen. Während des Aufenthalts muss spätestens alle 72 Stunden ein entsprechender Test vorgelegt werden.

Für die Krankenhäuser, Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie die Einrichtungen der Eingliederungshilfe bleibt es bei den bisherigen Zugangsvoraussetzungen.


Events und Festivals unter Auflagen möglich

Veranstaltungen ohne Abstandsgebot (Events, Festivals, Volksfeste etc.) sind unter Auflagen möglich (u.a. Hygienekonzept und Maskenpflicht) – es gilt innen wie außen die 3G-Regel. Innerhalb geschlossener Räume sind Ausschank und Verzehr von Alkohol unzulässig. Sportveranstaltungen (innen und außen) mit mehr als 5.000 Zuschauerinnen und Zuschauern sind unter Auflagen zulässig, wenn die Sportanlage höchstens zur Hälfte ausgelastet ist. In Innenbereichen gilt hier ebenfalls die 3G-Regel.


Die aktuelle Verordnung im Wortlaut finden Sie hier.