Voraussetzungen für Elektromobilität verbessern

Auf den Straßen Schleswig-Holsteins wird die Elektromobilität immer sichtbarer: Mittlerweile sind landesweit rund 10.000 Elektrofahrzeuge (BEV + PHEV) zugelassen und es werden stetig mehr. In den letzten Monaten lag der Anteil elektrisch betriebener Fahrzeuge an den Gesamtzulassungen bei rund 10% – im bundesweiten Vergleich ein Spitzenwert. Wesentliche Voraussetzung für die weitere Entwicklung ist eine ausreichende Zahl öffentlicher und privater Ladepunkte.

Gefördert werden können die Errichtung von:

  • öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur mit einem oder mehreren Ladepunkten sowie das Lastmanagement für mindestens drei Ladepunkte an einem Standort
  • nicht öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur mit einem oder mehreren Ladepunkten sowie das Lastmanagement für mindestens drei Ladepunkte an einem Standort
  • für den Betrieb elektrisch betriebener bzw. aufladbarer Busse im ÖPNV erforderlicher Ladeinfrastruktur

einschließlich des dafür erforderlichen Netzanschlusses des Ladestandortes und der Montage der Ladestation. Hier geht’s zum Förderprogramm und Antrag.